Fahrradmitnahme

Fahrradbus go.on

Fahrradmitnahme in Bus und Bahn

Bus und Bahn sind ideale Partner bei der Ausgestaltung ihrer nächsten Radtour, denn durch die Fahrradmitnahme können Sie auf der Hin- oder Rückfahrt bequem in Bus oder Bahn unterwegs sein und damit ihren Aktionsradius erweitern oder bei schlechtem Wetter alternativ einfach einsteigen. Da das Platzangebot begrenzt ist, beachten Sie bitte folgende Hinweise.

Mit dem Rad in den Zug

Das Fahrrad kann im Mehrzweckabteil der Nahverkehrszüge sicher abgestellt und befestigen werden. Für Radtouren, insbesondere in Gruppen, empfiehlt sich eine frühzeitige Reservierung der Fahrradstellplätze, da gerade in den Sommermonaten die Kapazitätsgrenzen der Triebwagen schnell erreicht sind. Bei der eurobahn, NordWestBahn und WestfalenBahn können Sie Ihre Gruppe gerne anmelden, aber eine Mitnahmegarantie besteht aus Gründen der Kapazitätsgrenzen nicht.

Im Schienenersatzverkehr (SEV) mit Bussen können leider keine Fahrräder mitgenommen werden.

Fahrradmitnahme im Bus

Einzelne Fahrräder können dann mit in die normalen Linienbusse genommen werden, wenn das Fahrzeug und die Besetzung des Fahrzeuges dies zulassen.

Die Tickets – Was, wo, wann!

Sie benötigen für den Transport von Fahrrädern in den Bussen und Zügen zusätzliche Fahrradkarten. Sie erhalten die Fahrkarten in den Bussen beim Fahrer. Eine Ausnahme bilden die Fahrradbusse im Hochstift. Hier ist der Fahrradtransport für Sie kostenlos.

In den Zügen der NordWest Bahn, WestfalenBahn und der eurobahn sind Fahrkartenautomaten vorhanden, so dass die Fahrkarten nach Fahrtantritt bequem im Zug gekauft werden können. 

Wenn Sie einen Zug der DB nutzen oder eine Reise mit dem Fahrrad nach Hessen oder Niedersachsen machen wollen (Fernverkehr), sind die Fahrradkarten an den Automaten der DB oder im Reisezentrum erhältlich. Sie werden in diesem Fall unterschieden nach Nah- und Fernverkehrsfahrkarten.

Die Fahrradbusse im Hochstift

OWL Bus mit Anhänger mit Fahrrädern darin
Fahrradbus BBH

In diesem Jahr werden sechs Fahrradbus-Verbindungen zwischen dem 1. Mai und dem 3. Oktober an jedem Samstag, Sonn- und Feiertag angeboten. Bei den Fahrradbussen verstauen Sie ihr Fahrrad sicher im Anhänger, in dem bis zu 20 Räder Platz finden. Bitte beachten Sie, dass in den Fahrradanhängern ausschließlich muskelkraftbetriebene Fahrräder, Pedelecs und E-Bikes befördert werden können. Fahrräder die das übliche Fahrradmaß überschreiten sind aus Sicherheitsgründen von der Beförderung ausgeschlossen.

Sollten Sie in den Fahrradbussen mit einer Gruppe reisen wollen, reservieren Sie bitte frühzeitig die Plätze bei der mobithek (Telefon 05251 / 29 30 400). Die Fahrradmitnahme im Fahrradanhänger ist kostenlos. Für sich benötigen Sie lediglich einen einfachen Fahrschein und los geht’s.

 

Wichtig zu wissen

Sollten Sie in den Fahrradbussen mit einer Fahrradgruppe reisen wollen, reservieren Sie bitte frühzeitig die Plätze bei der mobithek, da nur eine begrenzte Anzahl von Fahrrädern transportiert werden kann.

Telefon 05251 / 29 30 400

Kontakte

Bei Ihrer Anmeldung werden die Mitarbeiter prüfen, ob in denen von Ihnen gewünschten Zügen auch ausreichend Kapazitäten zur Verfügung stehen. Als Alternative nennen Sie Ihnen gegebenenfalls einen früheren oder späteren Zug.

NordWestBahn

Service-Telefon
01806/600161 

(20 ct/Anruf, Mobilfunk max. 60 ct/Anruf)

WestfalenBahn

Infotelefon
0521/55777755

Oder direkt reservieren unter:
www.westfalenbahn.de

Die eurobahn

Servicenummer
01802/9273727

(6 Cent pro Anruf aus dem dt. Festnetz, Mobilfunk kann abweichen)

Oder direkt reservieren unter:
www.eurobahn.de

 

Tipps und Touren

  • Radfahren

    Radfahren

    Viele interessante Anregungen zu den bekanntesten Fahrradrouten im Hochstift sowie zur Kombination von Fahrrad und Bus & Bahn.

    mehr erfahren

Downloads

Anschrift

mobithek
Bahnhofstr. 27
33102 Paderborn

Kontakt

Tel.: 0 5251 - 29 30 400
Fax: 0 5251 - 29 30 409
kntktfhr-mtd

 

fahr mit ist eine Marke der Verbundgesellschaft Paderborn/Höxter mbH