Bahnfahrplanwechsel am 15.12.2019 – Stundentakt zwischen Paderborn und Kassel geplant

12.12.2019

Bahnfahrplanwechsel am 15.12.2019 – Stundentakt zwischen Paderborn und Kassel geplant

(12.12.2019) Der Fahrplanwechsel am 15. Dezember bringt für die Fahrgäste in den Kreisen Paderborn und Höxter in diesem Jahr einige Verbesserungen. Weitere Lückenschlüsse und Verbesserungen sind zudem für die nächsten Jahre in Planung.

Mit dem Fahrplanwechsel am 15.12.können Bahnreisende aus dem Hochstift Paderborn verbesserte Reiseangebote nutzen. So wird das Angebot auf der „Ostwestfalen-Bahn“ RB 72 (Paderborn – Detmold – Herford) in den Abendstunden an Freitagen und Samstagen erweitert. Es werden Spätfahrten um 22:21 Uhr ab Paderborn sowie um 23:36 Uhr ab Herford angeboten.

Gute Nachrichten gibt es auch auf der Strecke der RB 89 „Ems-Börde-Bahn“ (Warburg - Paderborn – Soest – Hamm – Münster). Hierauf weist der stellvertretende NWL-Verbandsvorsteher und Paderborner Kreisdirektor Dr. Ulrich Conradi hin: „Zur Schließung einer Taktlücke zwischen Paderborn und Warburg wird die RB 89 mit dem Fahrplanwechsel täglich um 12:42 Uhr ab Paderborn bis Warburg verlängert, in Warburg besteht ein Anschluss zum RE 17 nach Kassel. Auch in der Gegenrichtung wird eine zusätzliche Fahrt um 14:39 Uhr ab Warburg bis Münster angeboten – eine weitere Verbesserung für die Fahrgäste zwischen Paderborn und Warburg“.
Auch in den Nachbarregionen des Hochstifts gibt es Verbesserungen. So wird auf der RE 17 „Sauerland-Express“ (Hagen – Schwerte – Arnsberg – Meschede – Marsberg – Warburg – Kassel) eine bessere Anbindung der Kreisstadt Meschede eingeführt, da der samstagmorgens bislang um 06:16 Uhr in Bestwig startende Zug nach Kassel bereits ab Meschede angeboten wird.

An weiteren Verbesserungen wird aktuell mit Hochdruck gearbeitet. „Gerade auf der Hellweg-Strecke haben sich die Nutzerzahlen erheblich erhöht.“ teilt Dr. Conradi mit und macht die im Dezember 2016 eingeführte Direktverbindung zwischen Kassel – Warburg – Paderborn – Hamm sowie den seit Ende 2018 dort verkehrenden RRX hierfür verantwortlich. „Wir planen ein stündliches und umsteigefreies Angebot zwischen Kassel, Warburg und Paderborn und hoffen, dieses bereits Ende 2020 umsetzen zu können.“ verweist der Paderborner Kreisdirektor auf die ambitionierte Zielsetzung des NWL. „Bereits heute bieten wir attraktive Angebote mit Bussen und Bahnen im Hochstift Paderborn, mit denen wir einen wichtigen Beitrag zum Klimaschutz leisten. Diese Angebote gilt es, weiter zu verbessern. Daran arbeiten wir.“

Zum Fahrplanwechsel gibt der Nahverkehr Westfalen-Lippe (NWL) erstmalig in diesem Jahr die „Fahrplanminis“ heraus. Für jede Bahnlinie im Gebiet des NWL gibt es handliche Faltfahrpläne zur kostenlose Mitnahme. Die Fahrpläne der Bahnlinien in den Kreisen Paderborn und Höxter sind in den Vorverkaufsstellen der Bahn-Agenturen, in den Reisezentren sowie in den nph-Centern der Bürgerbüros und Touristinformationen der Kommunen erhältlich. Die kostenlosen Fahrpläne liegen außerdem in der „fahr mit“- mobithek neben dem Paderborner Hauptbahnhof zur kostenlosen Mitnahme bereit. Die Onlineversionen finden Sie hier.

Telefonische Fahrplanauskünfte gibt es unter der „Schlauen Nummer für Bus und Bahn NRW“ 01806-50 40 30 (20 Ct. /Anruf aus dem dt. Festnetz, Mobilfunk max. 60 Ct. /Anruf).

Anschrift

mobithek
Bahnhofstr. 27
33102 Paderborn

Kontakt

Tel.: 0 5251 - 29 30 400
Fax: 0 5251 - 29 30 409
kntktfhr-mtd

 

fahr mit ist eine Marke der Verbundgesellschaft Paderborn/Höxter mbH