NWL fördert Ausbau von Bushaltestellen im Stadtgebiet von Beverungen

17.04.2018

NWL fördert Ausbau von Bushaltestellen im Stadtgebiet von Beverungen

NWL-Verbandsvorsteher Dr. Ulrich Conradi: „Mit dieser Förderung wird der Nahverkehr in Beverungen attraktiver.“ Die Stadt Beverungen hat einen Antrag auf finanzielle Unterstützung für den Ausbau von Bushaltestellen in Beverungen beim NWL gestellt. Diese Haltestellen werden nun barrierefrei ausgebaut. Ausgewählt wurden Haltestellen mit hoher Frequentierung sowie im Umfeld sozialer Einrichtungen. Die jetzige Förderung ist die Fortsetzung entsprechender Maßnahmen in den Jahren 2016 und 2017

NWL-Verbandsvorsteher Dr. Ulrich Conradi: „Mit dieser Förderung wird der Nahverkehr in Beverungen attraktiver.“
Die Stadt Beverungen hat einen Antrag auf finanzielle Unterstützung für den Ausbau von Bushaltestellen in Beverungen beim NWL gestellt. Diese Haltestellen werden nun barrierefrei ausgebaut. Ausgewählt wurden Haltestellen mit hoher Frequentierung sowie im Umfeld sozialer Einrichtungen. Die jetzige Förderung ist die Fortsetzung entsprechender Maßnahmen in den Jahren 2016 und 2017.
Barrierefrei ausgebaut werden die Haltestellen „Post“ im Ortsteil Tietelsen in beiden Fahrtrichtungen, weitere 6 Bushaltestellen mit Fahrgastunterständen am Beverunger Schulzentrum sowie die Haltestelle gegenüberliegend in Fahrtrichtung Drenke. Dies geschieht mittels taktiler Elemente (Orientierungshilfe für Sehbehinderte), Hochborde für den niveaufreien Einstieg sowie der Neueinrichtung eines verglasten Wartebereiches.
Die zuwendungsfähigen Kosten betragen 207.700 €, woraus sich die Zuwendung von 186.900 € (90 %) errechnet.
Bürgermeister Hubertus Grimm: „Die Stadt Beverungen wird sich auch in den kommenden Jahren an dem Förderprogramm beteiligen, sofern wir entsprechende Eigenmittel zur Verfügung stellen können. Bis zum Jahr 2022 sollen möglichst alle Bushaltestellen barrierefrei ausgebaut sein.“
Die Schwerbehindertenvertretung der Stadt Beverungen befürwortet die Ausbaumaßnahmen, da dadurch eine Verbesserung der Verkehrssicherheit und Erleichterung der Erreichbarkeit verbunden ist.
Der NWL organisiert den Schienenpersonennahverkehr für über 5 Mio. Einwohner in 16 Kreisen und 3 kreisfreien Städten in Westfalen-Lippe und ist der flächenmäßig größte Aufgabenträger in NRW. Zusätzlich fördert er auch Infrastrukturvorhaben für den gesamten öffentlichen Personennahverkehr, wofür ihm jährlich rund 25 Mio. Euro zur Verfügung stehen. Vorrangig werden Vorhaben gefördert, die die Barrierefreiheit herstellen und so insbesondere Personen mit Mobilitätseinschränkungen aber auch beispielsweise Eltern mit Kinderwagen die Nutzung des Öffentlichen Personennahverkehrs (ÖPNV) ermöglichen oder vereinfachen. Viele Städte haben die Förderquoten von 90% bereits genutzt und vor allem Haltestellen modernisiert und barrierefrei hergerichtet. Dr. Conradi: „Ich freue mich, dass mit dem Zuschuss des NWL von 186.900 € nunmehr auch die Stadt Beverungen hiervon profitiert.“

Anschrift

mobithek
Bahnhofstr. 27
33102 Paderborn

Kontakt

Tel.: 0 5251 - 29 30 400
Fax: 0 5251 - 29 30 4034
kntktfhr-mtd

 

fahr mit ist eine Marke der Verbundgesellschaft Paderborn/Höxter mbH

 

Alle Aktionen und Neuigkeiten auch auf unseren Social Media Kanälen:

Instagram Icon
FB Icon