Coronavirus-Prävention im öffentlichen Nahverkehr im Hochstift

13.03.2020

Coronavirus-Prävention im öffentlichen Nahverkehr im Hochstift

alle aktuellen Entwicklungen während der Conrona-Pandemie finden Sie hier:

FAQs zum Regionalverkehr im Hochstift

Wann wird wieder nach Regelfahrplan gefahren?

Im Hochstift gilt wieder das reguläre Fahrplanangebot für Bus und Bahn.

Außnahmen bilden nur der Nachtbus im Stadtgebiet Paderborn und NachtExpress für den Kreis Paderborn und Bad Driburg.

Alle aktuellen Fahrten finden Sie in der elektronischen Fahrplanauskunft.

Besteht im Hochstift auch eine Maskenpflicht für den ÖPNV?

Seit Montag, 27.04.2020 gilt unter anderem in Nordrhein-Westfalen die Pflicht zum Tragen von Mund- und Nasenschutz in Bussen und Bahnen sowie beim Einkaufen. Daher bitten wir Sie dringend, einen geeigneten Mund-Nasen-Schutz in den Bussen und Bahnen sowie im Bereich der Haltestellen und Bahnhöfe zu tragen.

Jeder Schutz, der aufgrund seiner Beschaffenheit geeignet ist, eine Ausbreitung von übertragungsfähigen Tröpfchenpartikeln durch Husten, Niesen oder Aussprache zu verringern, kann eingesetzt werden. Dazu zählt auch der Schutz aus Baumwolle, selbstgeschneiderten Masken, Schals, Tücher, Buffs etc.

Wir bitten um Verständnis, dass zur Einhaltung der Sicherheitsregeln, bei Verstößen das Hausrecht geltend gemacht wird. Mund-Nasen-Schutz-Verweigerern werden zur Wahrung der Sicherheit der Allgemeinheit des Fahrzeuges/des Bahnhofs verwiesen.

Muss im ÖPNV der Mindestabstand eingehalten werden?

In der Verordnung zum Schutz vor Neuinfizierungen mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 (Coronaschutzverordnung – CoronaSchVO) in der seit dem 04.05.2020 gültigen Fassung steht in § 12, dass Zusammenkünfte und Ansammlungen im öffentlichen Raum von mehr als zwei Personen untersagt sind. Davon ausgenommen ist laut der Rechtsverordnung aber ausdrücklich die Nutzung des öffentlichen Personennahverkehrs. Des Weiteren steht in § 12a, dass ein Mindestabstand von 1,5 Metern einzuhalten ist, aber auch von dieser Regelung ist der öffentliche Nahverkehr ausgenommen.

Dass der öffentliche Personennahverkehr von den oben genannten Regelungen ausgenommen ist, bedeutet natürlich nicht, dass wir nicht trotzdem alles versuchen, um die allgemein geltenden Hygienevorschriften in unseren Bussen und Bahnen bestmöglich umzusetzen. In unseren Fahrzeugen gilt daher prinzipiell, dass unsere Fahrgäste bitte dort genügend Abstand zu anderen Fahrgästen einhalten, wo es ihnen möglich ist. Da aber nicht in allen Situationen im Bus ein Abstand von 1,5 Metern sichergestellt werden kann, appellieren wir dringend an die Eigenverantwortung unserer Fahrgäste. Dazu zählt z. B. sich eigenständig mit Desinfektionsmitteln auszustatten, regelmäßig die Hände zu waschen oder die Busse möglichst ohne Fahrrad zu nutzen, denn das schafft Platz für andere Fahrgäste.

Wie oft werden Busse und Bahnen gereinigt?

Um für unsere Fahrgäste das Risiko einer Ansteckung mit dem Virus zu minimieren, führen wir täglich Intensivreinigungen in den Bussen und Bahnen im Hochstift durch und desinfizieren zusätzlich die Haltestangen, Fahrscheinautomaten und Fahrerarbeitsplätze.

Außerdem werden die Busse möglichst an jeder Haltestelle durch unser Fahrpersonal gelüftet, um so das Risiko einer Infektion ebenfalls zu minimieren.

Bitte beachten Sie, dass Ihre persönliche Handhygiene die wichtigste Präventionsmaßnahme bleibt.

Was müssen Schüler/innen beachten?

In Abstimmung mit dem Land NRW werden folgende Empfehlungen für die Fahrt mit Bus & Bahn zur Schule bereit gestellt:

  • tragt einen Mund-Nase-Schutz und ggf. Handschuhe.
  • vermeidet Gedränge beim Ein-/Ausstieg und an Haltestellen – im Zweifel erst aussteigen lassen.
  • drückt die Türöffnungsknöpfe nur, wenn die Türen nicht automatisch öffnen.
  • nutzt vorrangig die Fensterplätze von hinten nach vorne und bleibt während der Fahrt sitzen.
  • sprecht euch nicht direkt an und hustet oder niest in die Armbeuge.
  • lasst die Finger aus dem Gesicht und voneinander.
  • folgt den Anweisungen des Betriebspersonals.
  • esst und trinkt nicht im Fahrzeug.
  • wascht euch in der Schule direkt für mindestens 20 Sekunden die Hände.
  • reinigt euer Handy regelmäßig.
Schützen Sie sich und andere: So minimieren Sie das Ansteckungsrisiko in Bus und Bahn.

+++Update 30.07.2020: "fahr mit" - mobithek am Hauptbahnhof ab 01.08.2020 wieder durchgehend geöffnet


+++Update 17.07.2020: Ohne Maske im ÖPNV: PaderSprinter schließt ab Montag konsequent Fahrgäste von der Beförderung aus


+++ Update 26.06.2020: Maskenpflicht im ÖPNV: Schützen Sie sich und andere!


+++ Update 27.05.2020: Start der fünf Fahrradbuslinien in die Rad- und Wandersaison


+++Update 19.05.2020: "fahr mit" - Mund-Nasen-Schutz ab sofort für 6 € in der "fahr mit" - mobithek erhältlich, aus 100 % Bio-Baumwolle, Öko-Tex 100 zertifiziert und bis zum 90° waschbar


+++ Update 18.05.2020:
PaderSprinter Kundencenter am Kamp ändert Öffnungszeiten
Zu Beginn der neuen Woche passt der PaderSprinter die Öffnungszeiten für das Kundencenter am Kamp 41 an. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind dann montags bis freitags von 08:00 Uhr bis 18:30 Uhr sowie samstags von 10:00 Uhr bis 16:00 Uhr durchgehend vor Ort, helfen beim Ticketkauf und beantworten Fragen zum Busverkehr im Stadtgebiet.

PaderSprinter stattet Flotte mit Sicherheitsscheiben aus
Der PaderSprinter rüstet seine Busflotte schrittweise mit Sicherheitsscheiben zwischen Fahrerarbeitsplatz und Fahrgastraum aus. Die ersten umgebauten Fahrzeuge sind bereits im Einsatz. Bis alle Busse mit einer Sicherheitsscheibe ausgestattet sind, wird es allerdings noch etwas dauern.


+++ Update 29.04.2020: Freizeit!Verkehr 2020 findet vorläufig nicht statt


+++ Update 23.04.2020: Ab Montag, 27.04.2020 gilt unter anderem in Nordrhein-Westfalen die Pflicht zum Tragen von Mund- und Nasen-Schutz in Bussen und Bahnen sowie beim Einkaufen. Daher bitten wir Sie dringend, einen geeigneten Mund-Nasen-Schutz in den Bussen und im Bereich der Haltestellen zu tragen. Zulässig sind sogenannte Alltagsmasken, aber auch Schals und Tücher gehen dafür in Ordnung.
Verschiedene Anleitungen zum Basteln einer eigenen Maske gibt es beispielsweise unter www.maskeauf.de.


+++ Update 22.04.2020: Schneller und hygienisch zur Fahrkarte: Jetzt bargeldlos und kontaktlos in einigen Bussen von go.on in Paderborn bezahlen


+++ Update 20.04.2020: Regionalverkehr im Hochstift kehrt zum Regelfahrplan zurück


+++ Update 17.04.2020: PaderSprinter kehrt ab 20. April schrittweise zum Normalfahrplan zurück


+++ Update 16.04.2020: Ab dem 20. April 2020 verkehrt der Bahnverkehr teilweise wieder regulär. Die genauen Fahrpläne erhalten Sie hier oder in der Fahrplanauskunft. Die meisten Linien fahren wieder regulär, es gibt bei enigen Linien jedoch kleine Abweichungen. Diese können Sie hier einsehen.

Es werden Gesichtsschutzmasken für die Nutzung des ÖPNV empfohlen. Außerhalb soll ein Sicherheitsabstand von 1,5 m eingehalten werden. Zu den genauen Hygieneauflagen können Sie sich auf der Homepage der einzelnen Verkehrsunternehmen informieren.


+++ Update 03.04.2020: PaderSprinter Kundencenter ändert seine Öffnungszeiten:

Um die Ausbreitung des Coronavirus weiter zu minimieren, ändert das Kundencenter des PaderSprinter am Kamp 41 ab Montag, 06.04.2020 seine Öffnungszeiten. Dann hat das Kundencenter montags bis freitags von 09:00 Uhr bis 13:30 Uhr sowie von 14:00 Uhr bis 18:00 Uhr geöffnet. Samstags bleibt das Kundencenter bis auf Weiteres geschlossen. ”Auf diese Weise können wir unsere Kunden weiterhin kompetent zum Ticketsortiment beraten und gleichzeitig zur Eindämmung des Coronavirus beitragen”, erklärt Peter Bronnenberg, Geschäftsführer PaderSprinter.


+++ Update 27.03.2020: Anpassung der Busfahrpläne im Regionalverkehr im Hochstift


+++ Update 26.03.2020: PaderSprinter fährt ab dem 28.03.2020 nach Sonderfahrplan


+++ Update 21.03.2020: Eingeschränktes Angebot im Bahnverkehr:

Vor dem Hintergrund der Beschlüsse von Bund und Ländern zur Eindämmung der Coronavirus-Pandemie hat das NRW-Verkehrsministerium einen Runden Tisch für den NRW-Nahverkehr gebildet. Die Eisenbahnverkehrsunternehmen haben gemeinsam mit den Aufgabenträgern VRR, NVR und NWL einen Sonderfahrplan für den Schienenpersonennahverkehr in Nordrhein-Westfalen erarbeitet, der ab Samstag (21. März) schrittweise umgesetzt wird und vorerst bis 19. April gilt. Der neue Fahrplan führt zu einer deutlichen Reduzierung des Angebots auf den meisten Linien. Insgesamt werden die Leistungen etwa um die Hälfte reduziert. Zugleich wird gewährleistet, dass ausreichend Fahrzeuge zum Einsatz kommen, um die Infektionsgefahr für die Fahrgäste möglichst gering zu halten. Bitte informieren Sie sich auf den Homepages der einzelnen Verkehrsunternehmen um den genauen Fahrplan einzusehen. RB 89, RB 72 eurobahn RB 74, RB 84/85NordWestBahn oderhier, S 5 S-Bahn Hannover und RE 11 RRX. Allgemeine Informationen zu dem aktuellen Fahrplan in NRW erhalten Sie unter mobil.nrw


+++ Update 19.03.2020: Schließung aller DB Reisezentren in OWL außer Bielefeld und Münster

Die Öffnungzeiten von Münster und Bielefeld sind wie folgt:
Münster: Mo bis So 9.00h bis 18.00h
Bielefeld: Mo bis Fr 9.00h bis 18.00h (Sa+So geschlossen)
Eine Übersicht mit allen Informationen, unter anderem zu den bundeseinheitlichen Öffnungszeiten, finden Sie auf bahn.de/corona.

+++ Update 18.03.2020: angepasste Öffnungzeiten in der "fahr mit"-mobithek am Hauptbahnhof

Montags bis Freitags von 7:30 - 12:30 Uhr und von 13:30 - 18:00 Uhr
Samstags von 10:00 - 14:00 Uhr


+++ Update 17.03.2020: NachtExpress und Nachtbus werden eingestellt


14.03.2020: Busse öffnen ab dem 14. März nur noch die hinteren Türen, Ferienfahrplan ab dem 16.03.2020

Bereits seit mehreren Wochen setzen sich die Verbundgesellschaft Paderborn/Höxter und die Verkehrsunternehmen mit der Thematik der Corona-Prävention auseinander. Jetzt ergreift die VPH neben den bereits erfolgten Maßnahmen eine weitere und richtet eine „Abstandszone“ zum Schutz für ihr Fahrpersonal ein. „Wir möchten unsere Fahrer*innen und die Fahrgäste bestmöglich vor einer eventuellen Ansteckung schützen und den ÖPNV in den Kreisen Paderborn und Höxter aufrechterhalten“, so VPH-Geschäftsführer Udo Wiemann.

Mit Betriebsbeginn am morgigen Samstag, den 14. März, wird bis auf Weiteres der Vordereinstieg bei allen Bussen in den Kreisen Paderborn und Höxter gesperrt, der Fahrerbereich wird mit rot-weißem Absperrband provisorisch vom Fahrgastinnenraum getrennt. Ein Hinweisschild vor der ersten Sitzreihe und an der Außentür informiert die Fahrgäste. Der Ein- und Ausstieg erfolgt dann über die zweite bis vierte Fahrzeugtür. Es wird damit nicht mehr möglich sein, beim Fahrer ein Ticket zu erwerben.

Damit soll die Wahrscheinlichkeit einer Ansteckung beim Fahrscheinverkauf und einem damit verbundenen Geldwechsel sowohl für das Fahrpersonal als auch für alle Fahrgäste minimiert werden. Die Fahrscheinpflicht ist selbstverständlich nicht aufgehoben. Die VPH bittet ihre Fahrgäste, die Fahrscheine im Vorverkauf bei den Verkaufsstellen, im Kundencenter des PaderSprinter oder in der "fahr-mit"- mobithek am Hauptbahnhof bzw. an den Fahrscheinautomaten zu kaufen. Ebenso sind Tickets online über die WestfalenTarif - App, den DB Navigator oder über die PaderSprinter - App im Stadtgebiet Paderborn zu erwerben.

Nach aktuellem Kenntnisstand gelten weiterhin die Empfehlungen, die zur Grippeprophylaxe gelten (häufiges Händewaschen, Verzicht aufs Händeschütteln etc.). Die VPH ist in engem Informationsaustausch mit den zuständigen Behörden. Alle Mitarbeiter*innen, insbesondere im Fahrdienst, wurden frühzeitig umfassend informiert und sensibilisiert. Die Fahrzeuge in den Kreisen Paderborn und Höxter werden regelmäßig gereinigt und desinfiziert, um auch die Fahrgäste bestmöglich zu schützen.

Entsprechend des Erlasses des Ministerpräsidenten Laschet zu den Schulschließungen findet der Ferienfahrplan ab dem 16.03.2020 zunächst bis zum Ende der Osterferien Anwendung. Die Fahrpläne können entsprechend der aktuellen Entwicklung durch die Verkehrsunternehmen angepasst werden.

Weitere Informationen

Anschrift

mobithek
Bahnhofstr. 27
33102 Paderborn

Kontakt

Tel.: 0 5251 - 29 30 400
Fax: 0 5251 - 29 30 409
kntktfhr-mtd

 

fahr mit ist eine Marke der Verbundgesellschaft Paderborn/Höxter mbH