Spatenstich zur Modernisierung des Bahnhofs Paderborn-Kasseler Tor

14.10.2019

Spatenstich zur Modernisierung des Bahnhofs Paderborn-Kasseler Tor

Erneuerung des Bahnsteigs und der Ausstattung ● Investition von rund 1,2 Millionen Euro

(Düsseldorf, 11. Oktober 2019)

Der Paderborner Bahnhof Kasseler Tor erhält ein neues Gesicht: Beim heutigen Spatenstich haben Dieter Honervogt, stellvertretender Bürgermeister der Stadt Paderborn, Dr. Ulrich Conradi, stellvertretender Verbandsvorsteher des Nahverkehrs Westfalen-Lippe (NWL), und Martin Nowosad, Bahnhofsmanager der DB für OWL, den Startschuss für die Modernisierung der Verkehrsstation gegeben.
Die Maßnahmen im Detail
Der Bahnsteig wird auf einer Länge von 125 Metern erneuert. Um einen barrierefreien Einstieg in die Züge zu ermöglichen, wird der Bahnsteig auf 76 cm aufgehöht. Der Bahnsteig erhält ein neues Wetterschutzhaus und eine neue Beleuchtung. Auch die Bahnsteigausstattung (Vitrinen, Sitzbänke u.a.) werden erneuert. Außerdem wird ein neues Wegeleitsystem installiert und die Zuwegung zum Bahnhof wird erneuert. Die Stadt hat bereits neue Radabstellanlagen installiert, die mit dem Abschluss der Bauarbeiten genutzt werden können.
Insgesamt investieren das Land NRW, der Nahverkehr-Westfalen-Lippe und die Deutsche Bahn rund 1,2 Millionen Euro in die Modernisierung des Bahnhofs.
Die Hauptbauarbeiten beginnen am 14. Oktober. Für die Modernisierung des Bahnhofs ist eine teilweise Sperrung der Strecke notwendig. Daher ist vom 14. Oktober bis zum 17. November kein Halt am Bahnhof Kasseler Tor möglich. Über die genauen Auswirkungen auf den Verkehr der Senne-Bahn (RB 74) informiert das Eisenbahnverkehrsunternehmen NordWestBahn.
#1von150: Moderne Bahnhöfe für NRW
Die Modernisierung des Bahnhofs Paderborn-Kasseler Tor ist Bestandteil der im Jahr 2008 beschlossenen Modernisierungsoffensive 2 (MOF 2). Die MOF 2 umfasst heute ingesamt 120 Maßnahmen in Nordrhein-Westfalen. Weitere 52 Stationen werden im Zuge einer dritten Modernisierungsoffensive (MOF 3) erneuert. Bereits heute sind rund 535 der 700 Stationen (76 Prozent) im Land stufenfrei.
ZITATE
Dieter Honervogt, stellvertretender Bürgermeister der Stadt Paderborn: „Mit der Modernisierung des Bahnhofs Paderborn-Kasseler Tor und mit dem Aufstellen weiterer Fahrradabstellplätze wird ein wichtiger Bestandteil des öffentlichen Personennahverkehrs in Paderborn attraktiver und vor allem barrierefrei. Vielen Paderborner Bürgerinnen und Bürger wird es dadurch leichter fallen, auf ihr Auto zu verzichten. Das entlastet den innerstädtischen Verkehr und sorgt für eine klimafreundliche Mobilität.“
Dr. Ulrich Conradi, stellvertretender Verbandsvorsteher des Nahverkehrs Westfalen-Lippe (NWL): „Mit dem barrierefreien Ausbau der Bahnstation Kasseler Tor machen wir Bahnfahren in Paderborn noch attraktiver! Das ist auch ein wichtiger Beitrag für den Klimaschutz. Insbesondere Studentinnen und Studenten nutzen diese Bahnstation, sodass deren Ausbau auch der Universität und der Katholischen Fachhochschule zu Gute kommt.“
Martin Nowosad, Bahnhofsmanager der DB für OWL: „Mit dem Spatenstich in Paderborn-Kasseler Tor beginnt die Modernisierung der letzten noch nicht modernisierten Station auf der Sennebahn. Insgesamt haben wir in diesem Jahr an neun Bahnhöfen im Raum OWL mit Modernisierungsarbeiten begonnen. Mit einigen Stationen sind wir bereits fertig, andere Bahnhöfe sollen noch bis Jahresende fertiggestellt sein. Damit setzen wir ein klares Signal: OWL ist ein wichtiges Puzzlestück im Rahmen unserer Bahnhofsmodernisierungen!“

Den Fahrplan, der während der Bauzeit gültig ist und weitere Infos zum Schienenersatzverkehr erhalten Sie hier.

Auf dem Foto sehen Sie von links: Martin Nowosad (DB Bahnhofsmanager OWL), David Lemm (Projektleiter), Daniel Sieveke (CDU Landtagsabgeordneter), Dieter Honervogt (Stellv. Bürgermeister Stadt Paderborn), Kurt Kalkreuter (stellv. Landrat des Kreises Lippe), Claudia Warnecke (Technische Beigeordnete Stadt Paderborn), Dr. Ulrich Conradi (Stellv. Verbandsvorsteher des Nahverkehrs Westfalen-Lippe), Dave Reiner (Bauleiter Hering-Bau) und Janne Torben Brokopf (SPNV Planer Nahverkehrsverbund Paderborn/Höxter).

 
 

Anschrift

mobithek
Bahnhofstr. 27
33102 Paderborn

Kontakt

Tel.: 0 5251 - 29 30 400
Fax: 0 5251 - 29 30 409
kntktfhr-mtd