Diese Webseite verwendet Session-Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung dieser zu. Über den Button können Sie diesen Hinweis schließen.
Datenschutz und Impressum

nph vergibt Busverkehre neu

10.10.2019

nph vergibt Busverkehre neu

Busverkehre in den Linienbündeln 1 (Delbrück), 3 (Brakel), 4 (Warburger Börde), 9 (Nordkreis Höxter) und 11 (Wesertal) werden ab August 2020 von go.on übernommen.

Im Zuge der beim Nahverkehrsverbund Paderborn/Höxter (nph) laufenden Wettbewerbsverfahren wurden in den Kreisen Paderborn und Höxter die Linienbündel in Delbrück, Brakel, Warburger Börde, Nordkreis Höxter und Wesertal europaweit ausgeschrieben und neu vergeben. Der nph übernimmt als ÖPNV-Aufgabenträger und damit zuständige Behörde im Sinne des EU-Rechts die Ausgestaltung des Wettbewerbs in der Vergabe der Linienbündel. Sämtliche Linienbündel wurden neu an die go.on Gesellschaft für Bus- und Schienenverkehr mbH vergeben. Die Betriebsaufnahme in den genannten Linienbündeln erfolgt zum 01.08.2020 mit einer Laufzeit von jeweils 7 Jahren bzw. 8 Jahre im Linienbündel Delbrück. Mit einem optimierten Liniennetz in Verbindung mit einem ansprechenden Fahrtenangebot entstehen Verbesserungen für die Fahrgäste.

„Mit der go.on haben wir in den betreffenden Linienbündeln einen zuverlässigen Partner an unserer Seite, mit dem wir bereits in der Vergangenheit erfolgreich zusammengearbeitet haben“, so nph-Verbandsvorsteher Dr. Ulrich Conradi. „Das Angebot hinsichtlich Fahrplan und Liniennetz ist auf die Belange der Fahrgäste ausgerichtet worden.“ erläutert Conradi weiter.

Die Verkehre in den neu vergebenen Linienbündeln werden zukünftig gemeinwirtschaftlich unter der Federführung des nph realisiert. Das Unternehmen go.on übernimmt dabei die Durchführung der Verkehrsleistung. Dies betrifft auch die Busverkehre in den Linienbündeln Nordkreis Höxter und Wesertal, die bereits seit dem 01.03.2019 unter der Regie des nph stehen und zur Zeit noch vom Verkehrsunternehmen WEB Weser-Egge-Bus GmbH & Co. KG befahren werden.

Neben den Busverbindungen wird sich auch der Komfort für die Fahrgäste in den neu vergebenen Linienbündeln verbessern, da auf den betroffenen Strecken Busse mit modernstem Standard auch hinsichtlich der Abgasemissionen eingesetzt werden. Die Busse werden zudem für die Fahrgäste gut zu erkennen sein, da sie im Design der Dachmarke „fahr mit“ – mobil im Hochstift gestaltet werden. Ein barrierefreier Einstieg ist selbstverständlich ebenfalls gewährleistet.

Die Nahverkehrskunden können sich voraussichtlich ab Mitte Juni 2020 über das neue Angebot in der „fahr-mit“ – mobithek und in den nph-Centern oder telefonisch unter 05251 / 29 30 400 sowie im Internet bei www.fahr-mit.de informieren.

Auf dem Pressefoto sehen Sie von links nach rechts Dr. Ulrich Conradi (Verbandsvorsteher nph), Dirk Hänsgen (go.on Gesellschaft für Bus- und Schienenverkehr mbH) und Siegfried Volmer (Geschäftsführer nph).





Anschrift

mobithek
Bahnhofstr. 27
33102 Paderborn

Kontakt

Tel.: 0 5251 - 29 30 400
Fax: 0 5251 - 29 30 409
kntktfhr-mtd

 

fahr mit ist eine Marke der Verbundgesellschaft Paderborn/Höxter mbH